So war „Spar dir den Atomkrieg!“

Veröffentlicht am 10. September 2015

Zum Weltspartag am 30.Oktober haben bundesweit Aktivisten Aktionen gegen die Investitionen von Banken organisiert

Die Kampagne “Atomwaffen: Ein Bombengeschäft” hat am Weltspartag am 30. Oktober einen bundesweiten Aktionstag gegen die Finanzierung von Atomwaffen auf die Beine gestellt! Hier findet ihr die Fotos!

Finanzierung von Atomwaffen? Eine Sauerei!
Die drei großen Finanzinstitute Allianz, Deutsche Bank und Commerzbank investieren Milliarden in Firmen, die Atomwaffenkomponenten oder Trägersysteme herstellen, entwickeln oder produzieren.

Den Weltspartag am 30. Oktober haben wir daher dazu genutzt, um auf die Verstrickung der Bankinstitute in Atomwaffeninvestitionen aufmerksam zu machen. Wir fordern von den Banken, dass sie sich aus diesen Geschäften endlich zurückziehen.

Wie schon bei der Aktionswoche im vergangenen Jahr, so haben auch beim diesjährigen Aktionstag Gruppen in verschiedenen Städten Protestaktionen kreativ und abwechslungsreich durchgeführt.

Das waren die Aktionen…

Schwäbisch Gmünd
Silvia Bopp, silvia.bopp[at]pressehuette.de

Frankfurt
Heidi Kassai, heidi.kassai@villa-sachsen.de

Hannover
Hiltraud Stenzel, hiltraud.stenzel@gmx

Hamburg
Inga Blum, ingablum@gmx.de

Köln
Harald Fuchs, koeln@dfg-vk.de

Bonn
Philipp Ingenleuf, p.ingenleuf@friedenskooperative.de

Würzburg
Lukas Breunig, lukas.breunig@web.de

Gießen
Conrad Matthes, conrad.matthes@posteo.de

Kontakt: Philipp Ingenleuf, Netzwerk Friedenskooperative
Tel. 0228 / 692904
Schreibt uns eine Mail, dann halten wir Euch auf dem Laufenden.
»Sparschweinplakat – Schnittmusterbogen zum Zusammenkleben

 



  • Live Blog

  • Newsletter

    * = Benötigte Eingabe