Action
Bild von Angela Merkel, gemeinfrei

Anzeigenaktion für ein Atomwaffenverbot

Veröffentlicht am 19. Mai 2017

Aktualisiert am 14. Juni 2017

Wir möchten die Bundesregierung für eine Teilnahme an den Verhandlungen über ein internationales Atomwaffenverbot gewinnen. Derzeit will sie die Gespräche boykottieren. Um das zu ändern, üben wir öffentlichen Druck aus und haben eine Anzeige der Ärzteorganisation IPPNW in überregionalen Zeitungen unterstützt. Für diese Aktion haben wir Spenden gesammelt, am 13. Juni 2017 ist die Anzeige dann in der Frankfurter Rundschau, der Frankfurter Neuen Presse sowie der Rhein-Main-Zeitung (FAZ-Beilage) erschienen. Hier gibt es die Anzeige als pdf-Datei.

Offiziell gibt sich die Bundesregierung immer als Verfechterin einer atomwaffenfreien Welt. Daher muss sie sich auch daran messen lassen. Im Aufruf heißt es: „Frau Merkel, Deutschland muss sich an der nächsten Verhandlungsrunde konstruktiv beteiligen und das Verbot von Atomwaffen unterstützen!“

Wir danken allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich! Nur mit dieser tollen Unterstützung wurde die Anzeige möglich.



  • Newsletter

    * = Benötigte Eingabe