Filmabend „The Bomb“

Atomwaffen scheinen oft ein Relikt aus dem Kalten Krieg zu sein. Doch sie sind es nicht. Im Gegenteil: Derzeit werden Milliarden in die Modernisierung der Arsenale gesteckt, in Deutschland lagern US-Atomwaffen und weltweit existieren 15.000 Atomwaffensprengköpfe.

„The Bomb“ nähert sich dem Thema bildgewaltig und gut recherchiert, durch den Investigativjournalist Eric Schlosser (Command and Control). Untermalt mit dem Soundtrack von „The Acid“ konfrontiert der Film den Zuschauer 61 Minuten lang mit der Macht von Atombomben. Premiere feierte „The Bomb“ 2016 auf der Berlinale und hat dort bleibenden Eindruck beim Publikum hinterlassen. Der Film gibt Denkanstöße, die wir mit euch diskutieren möchten:
Welche Macht geht von Atomwaffen aus?
Wer besitzt und kontrolliert sie?
Welche Entwicklungen gibt es derzeit in der Abrüstung?

ICAN Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN) und damit Mitglied eines globalen Bündnisses von über 450 Organisationen in 100 Ländern. Dieses internationale Bündnis wurde 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Vor dem Screening stellen wir ICAN und unser Engagement gegen Atomwaffen kurz vor. Danach möchten wir gemeinsam mit euch diskutieren! Ihr habt Lust einen guten Film zum Thema zu sehen? Euch zu informieren? Oder vielleicht sogar gegen Atomwaffen zu engagieren? Dann kommt vorbei!

Mehr Infos und Fotoquelle: http://thebombnow.com