Ausstellung: „Für eine Welt ohne Atomwaffen“

Die Ausstellung „die Würde des Lebens beschützen  Für eine Welt ohne Atomwaffen“ wird im Gymnasium Droste-Hülshoff in Berlin-Zehlendorf gezeigt vom 18. März bis 11.April 2019

An folgenden Tagen ist sie auch öffentlich in der Aula, 3.Stock zu besichtigen:

20. 22. 27. 29. März und 3. 5. 10. April immer 14:30-17:30

Schönowerstr.8 14165 Berlin  (Nähe S-Zehlndorf)

Die Ausstellung Die Würde des Lebens beschützen. Für eine Welt ohne Atomwaffen (Originaltitel: Everything You Treasure – For A World Free From Nuclear Weapons) wurde von der Soka Gakkai International (SGI) mit Unterstützung der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN) entwickelt.

Die Wanderausstellung wurde zum ersten Mal auf dem 20. Weltkongress der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) gezeigt, der im August 2012 in Hiroshima stattfand. Seitdem tourt die Ausstellung durch die ganze Welt und wurde auf zahlreichen internationalen Konferenzen gezeigt, wie z. B. auf den Konferenzen zu humanitären Auswirkungen von Atomwaffen in Oslo (März 2013) und in Mexiko (Februar 2014).

Hier können Sie sich die gesamte Ausstellung als PDF anschauen  (17MB).

Ziele der Ausstellung:

1. über die ungeheuren Gefahren aufklären, die von Atomwaffen ausgehen
2. Menschen ermutigen, sich aktiv für eine Welt frei von Atomwaffen einzusetzen
3. die Unterstützung des Verbots von Atomwaffen durch eine Atomwaffenkonvention (NWC) fördern

Inhalte:
Die Ausstellung besteht aus 40 Aufstellern (2m X 1m) mit Texten, die in einer auch für Laien leicht verständlichen Sprache gehalten sind. Illustrationen, Fotos und Grafiken, die Zahlen und Fakten darstellen sowie Zitate von namhaften Denkern, Philosophen, führenden Politikern und Wissenschaftlern vervollständigen das Bild.

Weitere Informationen: https://www.sgi-d.org/ausstellung/

Sie sind herzlich eingeladen!