ICAN Österreich, Schweiz und Deutschland vor dem Brandenburger Tor

Welt ohne Atomwaffen

ICAN, Friedensnobelpreisträgerin 2017, stellt sich vor

Die Düsseldorfer Veranstaltungsreihe Café Europa hat uns eingeladen, ICAN und das Atomwaffenverbot vorzustellen. Dazu gibt es auch ein Facebook-Event. Mehr Infos zu den Organisatoren: http://we-are-europe.org/

ICAN, die internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen, wird am 10.12.2017 den Friedensnobelpreis erhalten. Wir sind glücklich, dass sich Leo Hoffmann-Axthelm, Mitgründer und Vorstandsmitglied von ICAN Deutschland, bereit erklärt hat, uns in einem „Café Europa Extra“ in Düsseldorf 3 Tage vor der Stockholmer Zeremonie die ICAN-Kampagne vorzustellen.

Vor der ICAN-Gründung 2013 in Berlin war er als Abrüstungs-Attaché für die Pazifikinsel Nauru bei den Vereinten Nationen in New York tätig, wo er Pazifikstaaten für die „Humanitäre Initiative“ gewann. Er wuchs in Berlin und Venedig auf, studierte Internationale Beziehungen, Politische Ökonomie und Anthropologie in Berlin, Dresden, Buenos Aires und Brügge. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.