„Eine Welt ohne Atomwaffen?“ Veranstaltung in Mainz

„Eine Welt ohne Atomwaffen? Schritte zu einer nuklearen Abrüstung“ 

Wir laden Sie ein, sich zu informieren und aktiv zu werden:

• Welche Motive haben einzelne Staaten daran, an ihrem Atomwaffenarsenal festzuhalten, es zu »modernisieren« oder den Besitz von Atomwaffen anzustreben?

• Warum hält auch die Bundesregierung an der sogenannten »nuklearen Teilhabe« fest und weigert sich bisher, den Atomwaffenverbotsvertrag zu unterschreiben?

• Welche Rolle spielt ICAN?

• Welche Verantwortung tragen wir in Deutschland und in Rheinland-Pfalz, vor allem mit dem Standort Büchel?

• Was kann die Zivilgesellschaft tun? Wie können wir die Bundesregierung bewegen, den Atomwaffenverbotsvertrag zu ratifizieren?

 

Programm

18.30 Uhr Begrüßung

18.45–19.45 Uhr Vortrag von Rebecca Johnson und Xanthe Hall (ICAN)

Pause/Imbiss

20.00–21.00 Uhr Plenumsdiskussion

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Referentinnen

Xanthe Hall arbeitet im Vorstand von ICAN – Deutschland und ist Mitbegründerin der Organisation. Sie arbeitet seit 1992 hauptamtlich für die »Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.« (IPPNW) in der Geschäftsstelle in Berlin und ist seit 2017 Geschäftsführerin von IPPNW Deutschland. Seit über 25 Jahren ist sie federführend in den verschiedenen Kampagnen zur Abrüstung aller Atomwaffen tätig.
Dr. Rebecca Johnson gründete 1996 das »Acronym Institute for Disarmament Diplomacy«. Zuvor war sie zunächst als Aktivistin, dann als Analystin für die Verhandlungen des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen (CTBT) tätig. Sie nutzte ihre wissenschaftliche Ausbildung und ihre Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Regierungen und Nichtregierungsorganisationen, um Abrüstungsstrategien zu entwickeln. Sie ist Mitglied der International Steering Group (ISG) der »International Campaign to Abolish Nuclear Weapons« (ICAN). Zuvor war sie einige Jahre ICAN-Ko- Vorsitzende.

 

Mit Bitte um Anmeldung unter: http://gewalt-loest-keine-konflikte.de/index.php?id=227