Kabibi Tabu verlor 2006 beide Beine durch eine Landminenexplosion in der Demokratischen Republik Kongo. Foto UN/Martine Perret
Kabibi Tabu verlor 2006 beide Beine durch eine Landminenexplosion in der Demokratischen Republik Kongo. Foto UN/Martine Perret

Die Ächtung inhumaner Waffen

Der Verbotsvertrag erkennt die katastrophalen humanitären Folgen des Einsatzes von Atomwaffen werden an, ebenso die Opfer der Atomwaffeneinsätze und -tests.

Die internationale Gemeinschaft hat Abkommen geschlossen, um bestimmte Waffenklassen abzuschaffen, die inakzeptables Leid über Menschen und die Umwelt bringen. Dies sind biologische und chemische Waffen, Landminen, Streumunition und seit kurzem auch Atomwaffen. Obwohl die zerstörerische Kraft von Atomwaffen um ein Vielfaches größer ist als die Zerstörungskraft aller anderen Waffen, hat es bis zum Jahr 2017 gedauert, bis ein allgemeingültiger Verbotsvertrag verhandelt und verabschiedet
wurde.

Völkerrecht

Atomwaffen können nicht zwischen militärischen und zivilen Zielen oder zwischen Kämpfern und Unbeteiligten unterscheiden. Die meisten Opfer eines Atomangriffs wären unvermeidlich Zivilisten. Wenn die Energie einer nuklearen Kettenreaktion einmal freigesetzt ist, kann sie nicht mehr kontrolliert werden. Menschen in benachbarten und sogar in weit entfernten Ländern, die nichts mit dem Konflikt zu tun haben, würden unter den Folgen des radioaktiven Fallouts und den klimatischen Auswirkungen leiden. Diese unverhältnismäßige und unterschiedslose Zerstörungskraft ist eindeutig eine Verletzung des internationalen Völkerrechts.

Menschliche Sicherheit

Die katastrophalen Auswirkungen eines Atomkrieges auf die Gesundheit und Umwelt sind die wohl extremste Ausprägung einer globalen Gewaltspirale, die Gesundheit und Sicherheit unterminiert. Die Ächtung und Abschaffung von Atomwaffen ist Teil eines größeren Bestrebens nach echter menschlicher Sicherheit, die auf der Achtung vor Grundrechten beruht, einschließlich der Rechte auf Bildung, Gesundheitsfürsorge, Arbeit und eine saubere Umwelt.

Verbotene Waffen
Waffentyp Verbotsjahr
Biologische Waffen 1972
Chemische Waffen 1993
Anti-Personen-Minen 1997
Streumunition 2008
Atomwaffen 2018/2019?