Briefing: Nukleare Abschreckung

ICAN-Publikation

Notwendiges Übel oder eine Gefahr für die Sicherheit?

Das Konzept der nuklearen Abschreckung bestimmt Sicherheitswahrnehmungen
und -strategien seit den 1940er Jahren. Einige Staaten stützen ihre Außen- und Verteidigungspolitik seit mehr als 70 Jahren auf die nukleare Abschreckung. Die meisten Staaten lehnen dieses Konzept jedoch ab.

Die Weltpolitik hat sich seit Entwicklung und Einsatz der ersten Nuklearwaffen und der Etablierung des Konzeptes politisch und technologisch grundlegend gewandelt. Es ist längst an der Zeit aufzuzeigen, dass das Konzept der nuklearen Abschreckung mit all
seinen immanenten Widersprüchen kein Potential zur Gestaltung der aktuellen Sicherheitspolitik hat. Im Folgenden soll aufgezeigt werden, dass das Konzept Schwachstellen hat, die ein Festhalten aufgrund der hohen humanitären Folgen unmöglich machen.

Download