Podiumsdiskussion zum Thema: Friedensförderung

Zivile Friedensförderung und Krisenprävention sind zwar heute wichtige politische Stichworte und wurden auch in den verabschiedeten Leitlinien der Bundesregierung »Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern« ausdrücklich benannt, aber nach wie vor mangelt es an der Umsetzung in friedenspolitische Entscheidungen.

Deutlich wird dies in den Widersprüchen zwischen einer zivil ausgerichteten Außenpolitik einer militärisch gestützten Sicherheitspolitik und Waffenexporte in Konfliktzonen. Obwohl die Militärausgaben die Ausgaben für Friedensförderung und zivile Konfliktbearbeitung bei weitem übersteigen, ist auch für 2018 wieder eine massive Anhebung des Verteidigungsetats vorgesehen. Die Folgen der militärischen Interventionen der vergangenen Jahre lassen jedoch nur eine Lehre zu: Krieg schafft keinen Frieden!

Thema: Friedensförderung
Das Thema „Frieden“ ist angesichts der Vielzahl gegenwärtiger Krisen und humanitärer Brandherde weltweit von besonderer Aktualität und Bedeutung. Frieden ist die Basis jeder Entwicklung. Ohne Frieden funktionieren Gesellschaften nicht. Kriege und internationale Konflikte, Flüchtlingsbewegungen, Klimawandel, soziale Spaltung und Terrorgefahr stellen unsere Gesellschaft jedoch vor Herausforderungen.

Nach den blutigen Ereignissen in Paris, Berlin, Scharm al-Scheich, Kunduz, Bamako, in der Sahel Region und aufgrund der Flüchtlingsbewegungen, aus Asien und Afrika fragen sich viele Menschen in Europa und auf anderen Kontinenten wie es weitergehen soll.

* Wie kann die zivilen gesellschaftlichen Engagements für den Frieden stärken?
* Warum gibt es heute kaum Friedensbewegung?
* Wie kann ich in meinem privaten Umfeld zu einer friedlichen Entwicklung beitragen?

Auch die Zuschauer werden die Gelegenheit haben den Kandidaten Fragen zu stellen. Wir freuen uns auf eine spannende und kontroverse Diskussion und laden alle Interessierte dazu herzlich ein. Wir freuen uns auf einen spannenden und interessanten Abend mit Euch! (Text: Veranstalter MoveGlobal)

Programm

17.30 Uhr Empfang und kleiner Imbiss

 

17.45 Uhr Begrüßung (moveGLOBAL e.V.), Einführung

 

18.00 Uhr Inputs / Vorträge / Diskussionsrunde

Diskutanten:

Herr Alimamy Sesay (United Brethen In Christ Church e.V.)

Herr Philipp Holz und Frau Helen Deacon (ICAN Germany Botschafter)

 

20.00 Uhr Auswertung / Ende

Weiter Informationen des Veranstalters hier