Symposium: Wo bleibt der Widerstand

Symposium „Die Welt vor dem Atomkrieg – wo bleibt der Widerstand?“
15. September 2018, 15-18 Uhr,
Hermann-Wolff-Saal in der Philharmonie,  Herbert-von-Karajan-Straße 1,

  • Moderation und Einleitung: Aino Weyers (IPPNW)
  • Ute Finckh-Krämer (Neue Entspannungspolitik jetzt): Wie nah steht die Welt aktuell vor einem Atomkrieg?
  • Knut Fleckenstein (Außenpolitischer Sprecher der Sozialdemokratischen Fraktion im EP): Konzepte zur gemeinsamen Sicherheit in Europa
  • Anne Balzer (ICAN Deutschland) Die Notwendigkeit des Atomwaffenverbots
  • Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome / World Future Council): Ein neues Denken angesichts der fundamentalen Bedrohungen der Menschheit

Am 16. September 2018 findet dann um 10 Uhr im Kammermusiksaal der Philharmonie ein Benefizkonzert zugunsten von IPPNW und ICAN statt. Auch hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

IPPNW-Benefizkonzert zugunsten von IPPNW und ICAN
Sonntag, 16. September 2018, 11 Uhr: Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie

Einführung: 10 Uhr
Begrüßung: Dr. Alex Rosen (IPPNW), Die Welt vor dem Atomkrieg – wo bleibt der Widerstand?

Metamorphosen Berlin
Wolfgang Emanuel Schmidt, Leitung und Violoncello
Werke von Leoš Janácek, Joseph Haydn und Dmitri Schostakowitsch
Nach dem Konzert Empfang bei Wein, Wasser und Brot

Eine gemeinsame Veranstaltung von IPPNW-Concerts, Berliner Festspiele / Musikfest Berlin und Stiftung Berliner Philharmoniker

Ein Faltblatt zum Downloaden finden Sie unter https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Verein/symposium_benefizkonzert_September2018.pdf

Bereits am 9. August 2018 um 20 Uhr findet ein weiteres IPPNW-Benefizkonzert zum Nagasaki-Tag zugunsten der IPPNW  in der Jesus-Christus-Kirche in Dahlem statt –  unter der Schirmherrschaft der Botschaft von Japan in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.ippnw-concerts.de/